Notbetreuung

Wie sie sicherlich bereits aus den Medien wissen, wird ab der kommenden Woche (ab 19. 04. 2021) kein regulärer Unterricht stattfinden. Unter strengen Hygienevorschriften wird es eine Notbetreuung geben.

Um die Notbetreuung in Anspruch zu nehmen, müssen Ihre Kinder 2 Formulare mitbringen:

  1. Selbsterklärung ( Erklärung darüber, dass eine private Kinderbetreuung nicht anderweitig organisiert werden kann.)
  2. Unabkömmlichkeitsbescheinigung Beschäftigte oder Unabkömmlichkeitsbescheinigung Selbstständige (Dieses Formular muss vom Arbeitsgeber ausgefüllt werden und ist am 19.04.2021 mitzubringen oder spätestens am 20.04.2021 nachzureichen.)

Regelungen in der Notbetreuung:

  • Eine Betreuung ist nur möglich, wenn beide Formulare vorliegen.
  • Ihr Kind muss vorher angemeldet werden.
  • Die Betreuung findet im Klassenverband bei dem Klassenlehrer statt.
  • Kinder, die Zuhause lernen, bekommen die Aufgaben, wie gewohnt vom Klassenlehrer.
  • Es gibt getrennte Pausen.
  • Die Selbsttests am Montag und Mittwoch finden weiterhin statt oder werden den Kindern für Zuhause mitgegeben.
  • Die Klassen 1 und 2 haben um 11:30 Schulschluss
  • Die Klassen 3 und 4 haben um 12:15 Schulschluss

Wichtig! Aufgrund zunehmender Infektionen mit COVID – 19 auch im Grundschulbereich wurde der Plan für Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen für die Schulen erneut verändert. Gemäß aktuellem Hygieneplan (mit Wirkung ab 09.04.2021) dürfen Schüler auch mit leichten Symptomen die Schule nicht betreten. Den vollständigen Hygieneplan sowie die Handlungsempfehlung als Fließschema können Sie hier nachlesen.


Übergabe der Geräte durch Tim Luck von CBB-GmbH Computerberatung & – betreuung an die Schulleitung (Katrin Kretzschmar und Stefanie Soyeaux)

Digitale Endgeräte an unserer Schule zur Ausleihe verfügbar

Mit Fördermitteln des Bundes und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gemäß der Richtlinie zur Gewährung von Zuwendungen aus dem MV-Schutzfonds und dem Sofortausstattungsprogramm des DigitalPakts Schule 2019 bis 2024 für schulgebundene mobile Endgeräte konnte das Amt Güstrow-Land, als Schulträger der Grundschule Lüssow,
7 Notebooks mit Zubehör beschaffen. 

Diese Geräte können während Pandemie bedingter Schulschließungen oder eines eingeschränkten Schulbetriebs Schülerinnen und Schülern mit Unterstützungsbedarf ohne ausreichenden Zugang zu einem angemessenen digitalen Endgerät als Leihgerät zur Verfügung gestellt werden.
Ein entsprechender Antrag kann in der Schule gestellt werden, der zur Prüfung an den Schulträger weitergeleitet wird.
Das Antragsformular ist in der Schule erhältlich oder kann hier heruntergeladen werden.

Die Anträge können ab sofort bis zum 04.02.2021 gestellt werden.

Kretzschmar        Mickschat
Schulleiterin        Amt Güstrow-Land